Es lebe die Maoistische Kommunistische Partei! Tod dem Revisionismus, kämpft für den Kommunismus!

Grussbotschaft der Kommunistischen Partei der Schweiz (Rote Fraktion) an die Maoistische Kommunistische Partei der Türkei/Nordkurdistans anlässlich des 50. Jahrestages der Gründung der Partei durch den Kameraden İbrahim Kaypakkaya.
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!
Es gibt ein Ziel, die Eroberung der Macht!

GRÜSSE AM 50. JAHRESTAG DER GRÜNDUNG DER MAOISTISCHEN KOMMUNISTISCHEN PARTEI DER TÜRKEI/NORDKURDISTANS

ES LEBE DIE MAOISTISCHE KOMMUNISTISCHE PARTEI!
TOD DEM REVISIONISMUS, KÄMPFT FÜR DEN KOMMUNISMUS!

Provisorisches Zentralkomitee
Kommunistische Partei der Schweiz (Rote Fraktion)
April 2022
Reproduziert von
Die Rote Fahne
Grussbotschaft der Kommunistischen Partei der Schweiz (Rote Fraktion) an die Maoistische Kommunistische Partei der Türkei/Nordkurdistans anlässlich des 50. Jahrestages der Gründung der Partei durch den Kameraden İbrahim Kaypakkaya.
Erstmalig durch Die Rote Fahne veröffentlicht.

ES LEBE DIE MAOISTISCHE KOMMUNISTISCHE PARTEI! TOD DEM REVISIONISMUS, KÄMPFT FÜR DEN KOMMUNISMUS!

Zu guter Letzt, hört zu. Wie wir in der Welt sehen, marschiert der Maoismus unaufhaltsam darauf hin, die neue Welle der proletarischen Weltrevolution zu befehlen. Lasst uns das verstehen und begreifen! Wer Ohren hat, soll sie benutzen und wer Verstand hat — und das haben wir alle — soll diesen anwenden. Schluss mit diesem Unsinn, Schluss mit diesen Unklarheiten! Wir müssen folgendes verstehen: was entfaltet sich auf der Welt? Was brauchen wir? Der Maoismus muss verkörpert werden und das wird er, und es muss dazu übergegangen werden kommunistische Parteien zu schaffen, um diese neue grosse Welle der proletarischen Weltrevolution voranzutreiben und zu leiten.
Dieses ganze leere und lächerliche Geschwätz über die sogenannte «neue Ära des Friedens»… wo ist sie heute? Was ist mit Jugoslawien? Mit anderen Ländern? Es ist alles politisiert worden, sie lügen. Heute ist die Realität eine andere: Die gleichen Akteure des 1. und 2. Weltkriegs bereiten den 3. Weltkrieg vor. Das müssen wir wissen, und wir — als Kinder eines unterdrückten Landes — sind Teil der Beute. Das können wir nicht zulassen! Schluss mit der imperialistischen Ausbeutung! Wir müssen ihnen ein Ende setzen! Wir kommen aus der 3. Welt, und die 3. Welt ist die Grundlage der proletarischen Weltrevolution, unter der Bedingung, dass die Kommunistischen Parteien an der Spitze stehen und führen. Das ist es, was getan werden muss!

Abimael «Gonzalo» Guzmán: «Die Rede aus dem Käfig» (24.09.1992)

Eine disziplinierte Partei mit Wurzeln unter den Massen, frei von Subjektivismus, Revisionismus und Opportunismus, die Selbstkritik übt, wird sich innerhalb des bewaffneten Kampfes entwickeln und heranwachsen. Auf diese Art wird sie den Staat stürzen, frisches Blut aufnehmen und sich selbst von bourgeoisen Elementen befreien. Auf diese Art wird sie um sich herum die fortschrittlichsten Elemente, kommunistische Anführer:innen und Kämpfer:innen sammeln.

İbrahim Kaypakkaya: «Der Ursprung und die Entwicklung der Unterschiede zwischen dem Shafak Revisionismus und uns» (Juni 1972)
AN DAS ZENTRALKOMITEE DER MAOISTISCHEN KOMMUNISTISCHEN PARTEI DER TÜRKEI/NORDKURDISTANS

Liebe Kamerad:innen,

Am 24. April 2022 feiert eure Partei — die einzig wahre Kommunistische Partei in der Türkei und Nordkurdistan — ihren 50. Gründungstag. Eure Partei ist als Weiterführung und Erbin der Tradition der ursprünglichen Kommunistischen Partei der Türkei vom grossen kommunistischen Anführer Kamerad İbrahim Kaypakkaya gegründet wurden und ist durch den Zwei-Linien-Kampf — zwischen der weissen, bourgeoisen und der roten, proletarischen Linie — mit Schwerpunkt auf der Frage des bewaffneten Kampfes, als die grundlegende Frage der neudemokratischen Revolution in eurer Heimat, entstanden. Im Verlauf dieses theoretischen Kampfes, wie auch im Verlauf des von Kamerad Kaypakkaya eingeleiteten und geführten bewaffneten Kampfes erblickt eure Partei zum ersten Mal das Licht der Welt. Ihre Schmiedung und Reifung finden im Verlauf des darauffolgenden theoretischen und bewaffneten Kampfes unter Leitung des linken Flügels eurer Partei — die damals noch Kommunistische Partei der Türkei (Marxist:innen-Leninist:innen) hiess und heute den Namen Maoistische Kommunistische Partei der Türkei/Nordkurdistans trägt — statt.

Bei eurer Partei handelt es sich um eine Kommunistische Partei, die wahrhaft marxistisch-leninistisch-maoistisch, Kaypakkaya Denken ist, um eine Partei die sich auf die Wiedereinleitung des Volkskriegs in der Türkei/Nordkurdistans vorbereitet. Es gibt keine andere politische Partei in eurer Heimat, die sich mit dieser Ehre schmücken kann. Keiner der revisionistischen rechten Liquidatoren — egal ob sie sich nun als «TKP/ML», «TKP-ML» oder «Maoist Komunist Parti» ausgeben — hat die glorreiche und entschlossene Kampftradition, die herrvoragende Perspektive, die eure Partei hat. Wir sind stolz darauf, euch unsere Kamerad:innen zu nennen.

Die Wiedergründung eurer Partei an ihrem 3. Parteitag im Jahr 2021 war ein grosses Ereignis in der Geschichte der kommunistischen Bewegung sowohl in der Türkei und Nordkurdistan, wie auch weltweit. Die Bedeutung dieses entschiedenen Bruches wird klar, wenn wir den Fakt im Kopf behalten, dass bald in eurem Land die Flammen des Volkskriegs lodern werden — dem Land, dass die Brücke zwischen Asien und Europa ist. Somit wird euer Volkskrieg nicht nur ein leuchtendes Vorbild für die zukünftige Einleitung von bewaffneten Kämpfen in der Schweiz und in anderen europäischen Ländern sein, sondern er wird auch der extremst strategisch wichtigen Region Asien noch mehr Bedeutung schenken — in der alle momentane geführen Volkskriege stattfinden und in der mehr Volkskriege vorbereitet werden, siehe: Indien, die Philippinen, Afghanistan, Birma, Ostbengal, Bhutan und andere. Asien ist heute das schwächste Glied der imperialistischen Kette, und die Türkei/Nordkurdistan besetzt innerhalb dieser eine Schlüsselposition. Wenn diese bricht, dann wird auch das alte Herzstück des Imperialismus in seinen Grundfesten erschüttert werden. Die Schweizer Kommunist:innen und revolutionären Sozialist:innen blicken mit grossem Enthusiasmus, Optimismus und flammender proletarischer Hoffnung auf die Aussichten der türkischen und nordkurdischen Revolution.

Kamerad:innen. Es können viele Worte zu euer Ehre geschrieben und viele Loblieder auf euch gesungen werden. Doch die Zeit für Worte geht vorüber und es beginnt die Zeit der Taten. Ein entschlossener Bruch mit dem Revisionismus findet auf Weltebene statt. Auf allen fünf von Menschen bewohntet Kontinenten bereiten die echten Kommunist:innen, die bewaffnete Kämpfe führen und vorbereiten, eine qualitative Veränderung der Kräfteverhältnisse vor. In diesen beiden Prozessen spielen die Fortschritte eurer Partei eine entscheidende Schlüsselrolle, in dem ihr die Dominanz der Konterrevolution weltweit zurückschlägt, damit der Ostwind bald einmal mehr über dem Westwind obsiegt. Wir sind stolz darauf, mit euch in stürmischen Zeiten wie diesen Schulter an Schulter zu stehen. Wie unser verstorbener Kamerad Gonzalo richtig sagte: «Wir sind zum Siegen verdammt.»

ES LEBE DIE MAOISTISCHE KOMMUNISTISCHE PARTEI DER TÜRKEI/NORDKURDISTANS!
EWIGER RUHM, EWIGE EHRE DEM KAMERADEN İBRAHIM KAYPAKKAYA UND SEINEM ALL-MÄCHTIGEN LEITDENKEN!
VEREINIGEN WIR UNS UNTER DEM MAOISMUS!
ES LEBE DER PROLETARISCHE INTERNATIONALISMUS!
Schweiz, April 2022
PROVISORISCHES ZENTRALKOMITEE
KOMMUNISTISCHE PARTEI DER SCHWEIZ (ROTE FRAKTION)